Das Salz der braunen Erde. Соль коричневой земли.



Rheinisches Braunkohlerevier. Рейнский Бурый Уголь Акватория

Im Städtedreieck zwischen Aachen, Köln und Mönchengladbach trifft man auf "wandernde Löcher", die bis zu 350 m tiefen Gruben der Braunkohletagebaue. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts wurde Braunkohle an den Höhenrücken der Ville in größeren Mengen abgebaut. Um 1900 ging der Abbau über zum Groß- und Tieftagebau. Es entstanden weitere Reviere im Norden, später auch im Westen.

In den 1950er Jahren entwickelte man Verfahren für den tiefen Tagebau. Riesige Schaufelradbagger tragen zunächst den Abraum ab, bevor man auf die Kohleflöze trifft - das Verhältnis von Abraum zu Kohle beträgt 4,5:1.

Kohle und Abraum aus den drei Tagebauen Hambach, Inden und Garzweiler werden über kilometerlange Förderbänder transportiert. Die Kohle wird zur Verstromung in Großkraftwerken und zur Herstellung von Veredelungsprodukten wie Brikett, Staub, Wirbelschichtkohle und Koks genutzt. Aus dem gewaltigen Abraum entstehen neue Landschaften: an den Rändern der Tagebaue künstliche Berge und auf den ausgekohlten Bereichen rekultivierte Acker- und Waldflächen sowie künstliche Seen.

Quelle: http://industriekultur-nrw.de/de_DE/rheinisches-braunkohlerevier


Collapse )

Alte Feste Zons. Старая Крепость Zons.



Zons liegt am Niederrhein bei Dormagen im Rhein-Kreis Neuss, fast genau in der Mitte zwischen Düsseldorf und Köln und freut sich jährlich über mehr als 600.000 Besucher, Tendenz steigend. Auf der anderen Seite des Rheins befindet sich Düsseldorf-Urdenbach. Beide Orte sind im Übrigen durch eine Fährverbindung über den Rhein miteinander verbunden. Zons am Rhein ist eine der wenigen derart einzigartig erhaltenen mittelalterlichen Städte mit einer sehr gut erhaltenen Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert, und wird deswegen häufig das Rothenburg des Rheinlands genannt. Zons bietet für Jung und Alt viele Erlebnismöglichkeiten. Verkehrsgünstig gelegen, erreichen Sie Zons über die A57 (Ausfahrt Dormagen) oder mit der Bahn über den Bahnhof Dormagen.

Zons находится на нижнем Рейне в Дормагене в округе Рейн-Нойс, почти точно в середине между Дюссельдорф и Кельн и радуется ежегодно примерно более 600 000 посетителей, и это количество растет. На другой стороне реки Рейн, Дюссельдорф находится urden ручей. Оба места связаны в Остальные переправы через Рейн между собой. Zons-на-Рейне является одним из немногих столь уникально сохранившихся средневековых городов с очень хорошо сохранившихся укреплений 14 века. Веке, и называется поэтому часто Ротенбург-Рейнской. Zons предлагает для Молодых и Старых, множество возможностей для приключений. Удобно расположен, можно добраться Zons о A57 (выезд Dormagen) или с железнодорожного вокзала через Дормаген.

Quelle: Zons am Rhein
Источник: Zons am Rhein



Collapse )